Pflanzenlabyrinth und Erlebniswäldchenzurück 
labyrinth-luftaufnahme-kopi.jpg

Das Königsmooser Pflanzenlabyrinth (Ludwigstr. 148; hinter Kindergarten) ist ein klassisches Rund-Labyrinth ohne Kreuzungen und Sackgassen. Es hat drei Umgänge, d.h. drei Wegkreise führen um das Zentrum herum. Der Weg wird von vier thematisch bepflanzten Beetkreisen begleitet.

beet1.jpg
Im ersten und äußeren Beetkreis stehen Schmuckstauden, die abwechselnd das ganze Jahr über farbenfroh und üppig blühen. Hier finden wir viele bekannte Bauerngartenstauden, die das Bild unserer ländlichen Gärten entscheidend prägen.

Dieser Beetkreis ist u.a. bepflanzt mit:
Akelei, Pfingstrose, Lupine, Rittersporn, Ehrenpreis, Glockenblume, Hoher Phlox, Sonnenhut, Blauer Ziersalbei, Schafsgarbe, Wolfsmilch, Berg-Aster, Funkie, Eisenhut, Herbst-Anemone, Kissen-Aster, Sonnenbraut, Schaf-Garbe.
beet2.jpg

Der zweite Beetkreis ist dem Thema Heilkräuter gewidmet. Viele bekannte aber auch weniger vertraute Kräuter, die in früheren Zeiten und auch heute noch zu Heilzwecken verwendet werden, sind hier vertreten.

Dieser Beetkreis ist u. a. bepflanzt mit:
Alant, Baldrian, Engelwurz, Roter Sonnenhut, Eberraute, Frauenmantel, Eibisch, Wermut, Lungenkraut, Thymian, Zitronen-Melisse, Minze-Arten, Mutterkraut, Arznei-Beinwell, Wein-Raute, Salbei, Jahanniskraut, Lavendel.

beet3.jpg
Im dritten Beetkreis sind verschiedenste Gewürzkräuter gepflanzt. Darunter befinden sich neben vielen guten Bekannten auch einige in Vergessenheit geraten Kräuter, deren Verwendung in der Küche heute zum Teil unbekannt ist.

Dieser Beetkreis ist u. a. bepflanzt mit:
Französischer Estragon, Liebstöckel, Borretsch, Schnittlauch, Garten-Kerbel, Pimpinelle, Majoran, Türkischer Oregano, Winter-Bohnenkraut, Thymian, Zitronen-Melisse, Ysop, Großer Sauerampfer, Dill, Anisysop, Schnitt-Knoblauch
beet4.jpg
Der vierte und innerste Beetkreis ist den Symbolpflanzen gewidmet. Hier sind Gehölze und Stauden mit Symbolcharakter gepflanzt, z.B. die Rose, Symbol der Liebe oder die Lilie, Symbol für Reinheit und Jungfräulichkeit.

Dieser Beetkreis ist u. a. bepflanzt mit:
Rosen in verschiedenen Arten und Sorten, Frauenmantel, Königskerze, Schwertlilie, Madonnen-Lilie, Pfingst-Nelke Lavendel, Mariendistel.
Über einen Holzsteg, kann man das Erlebniswäldchen erreichen. Picknickplatz, Aktionsplatz, Klangecho, Barfußpfad usw. sind gerade für Kinder eine willkommenen Abwechslung und fördern die Liebe zur Natur.
bruecke-kopie.jpgBrücke zum Erlebniswäldchenbarfussspfad-kopie.jpgBarfußpfad
klangecho-kopie.jpgKlangechopflanzenlabyrinth.jpgPflanzenlabyrinth
Informationen
Lage:Hinter dem Kindergarten Ludwigsmoos, Ludwigstraße 148, zwischen den beiden Ludwigsmooser Kirchen.
Erstellung:
Im Frühjahr 2005 durch Gemeinde und Gartenbauverein Königsmoos.
Planung und Projektbetreuung:Sabine Baues-Pommer, Kreisfachberaterin für Gartenkultur und Landespflege des Landkreises Neuburg-Schrobenhausen in Zusammenarbeit mit dem Gartenbauverein und der Gemeinde.
Öffnungszeiten und Kosten:Das Labyrinth kann ganzjährig kostenlos besucht werden.
Führungen:Von Mai bis Oktober jeden letzten Sonntag im Monat, bzw. nach Terminabsprache.
Ansprechpartner
Gemeinde KönigsmoosNeuburger Straße 10
OT Stengelheim
86669 Königsmoos

Tel.: 08433/9409-0
Fax: 08433/9409-22
E-Mailhttp://www.koenigsmoos.deVisitenkarteGoogle Maps
Gartenbauverein KönigsmooosBrigitte Gottschall
Ludwigstraße 34
OT Ludwigsmoos
86669 Königsmoos

Tel.: 08433/1083
VisitenkarteGoogle Maps
Leader +
leaderplus.jpg
Das Pflanzenlabyrinth wurde gefördert durch Leader +