Aus der Sitzung des Gemeinderates vom 01.10.2018zurück 

Zu folgenden Bauanträgen wurde das gemeindliche Einvernehmen erteilt
  • Benjamin und Simone Kohl, Schrobenhausen – Neubau eines Einfamilienhauses mit Doppelgarage in der Pöttmeser Str. 164
    • Thomas Märtl, Obergrasheim – Der Befreiung der Grund- und Geschossflächenzahl zum Bauantrag Neubau einer gewerblichen Halle und Bürogebäude wurde zugestimmt


  • Gemeinde Ehekirchen – Zur 3. Änderung des Bebauungsplans „Gewerbegebiet Wallertshofen“ und zur 9. Änderung des Flächennutzungsplans wurde keine Einwendungen erhoben.
    • Für den Gemeindebauhof wird ein Bauzaun beschafft
    • Zur Elternbefragung im Kindergarten wurden 147 Fragebögen ausgegeben, wobei 83 Eltern an der Befragung teilgenommen haben. Zusammenfassend kann festgestellt werden, dass 48 Eltern sehr zufrieden, 27 Eltern zufrieden und 2 Eltern weniger zufrieden mit der Arbeit im Kindergarten sind.

    „Kalte Nahwärme“ für die Neubaugebiete „Bgm.-Bitterwolf-Str.“ und „Kirchfeld“

    • Die Gemeinde Königsmoos plant in Zusammenarbeit mit der Bürgerenergiegenossenschaft ND-SOB-AIC-EI eine sog. „Kalte Nahwärme“ für die Neubaugebiete. Dabei soll eine zentrale Wärmequelle (Erdwärmesondenfeld) errichtet werden, an dem alle Wohngebäude des Baugebiets angeschlossen werden können. Die Wärmeerzeugung durch Wärmepumpe muss dezentral von jedem Hausbesitzer selber beschafft und betrieben werden. Dies würde für den Bauherren Investitions- und Betriebskosten sparen, weil dann keine eigene Quellenerschließung notwendig ist. Die Kosten für den Bau der „Kalten Nahwärme“ werden auf alle Grundeigentümer im Baugebiet umgelegt. Nachdem für die Realisierung bis zu 50 % Zuschuss gewährt werden, ist eine Untersuchung der Fördermöglichkeit über eine Machbarkeitsstudie zu beauftragen, die wiederum bis zu 60 % bezuschusst wird. Von Seiten des Gemeinderates wird diese Möglichkeit der Energieversorgung in den Neubaugebieten als sehr positiv erachtet. Der Gemeinderat hat beschlossen, für die beiden Neubaugebiet eine Machbarkeitsstudie erstellen zu lassen. Die Bürgerenergiegenossenschaft wurde beauftragt, die Unterlagen für die Machbarkeitsstudie vorzubereiten (Kosten 2.800 €).
Sitzungstag
Wählen Sie das Sitzungs-Datum

Termin der nächsten Gemeinderatssitzung

Montag, den 29.10.2018 um 19:30 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses.