Untermaxfeldzurück 
untermaxfeld_2.jpg

Durch Krieg und Einfall der Französischen Armeen wurde eine große Anzahl von Bauernfamilien in den Jahren 1796 bis 1800 aus den Rheingegenden vertrieben. Diese besiedelten ab 1802 Ober- und Untermaxfeld. Namensgeber von Maxfeld war der 1. Bayer. König Max I. Joseph. bereits 1804 wurde hier die erste Evangelisch lutherische Gemeinde des neuzeitlichen Altbayerns gegründet.


Zum 30.06.2020 waren 833 Einwohner mit Hauptwohnsitz gemeldet.